Beteiligung von Kindern und Jugendlichen


Demokratie muss erlernt werden, je früher, desto besser. Kindern und Jugendlichen ein Mitspracherecht einzuräumen, ermöglicht ihnen eine grundlegende demokratische Erfahrung, sie erleben ihr Lebensumfeld - etwa ihre Schule, ihr Jugendzentrum oder ihren Stadtteil als gestaltbar. Sie lernen, ihre Interessen und Probleme zu formulieren und dafür Wege der Umsetzung und Lösung zu entwickeln. Dies fördert sowohl die Identifikation sowie die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen.

Doch wie setzt man Beteiligung wirkungsvoll um? Wir bieten sowohl für Kinder und Jugendliche als auch für Multiplikator_innen Fortbildungen in diesem Bereich an. Wenn Sie Ihre Schule, Ihre Einrichtung oder Ihren Stadtteil demokratischer gestalten möchten, indem Sie Kinder und Jugendliche mitmischen lassen, unterstützen wir Sie gerne mit passgenauen Angeboten: Neben ein- und mehrtägigen Fortbildungen zu Hintergründen, Zielen und Handwerkszeug von Beteiligung, bieten wir auch die Moderation und Begleitung konkreter Partizipationsprojekte von der ersten Idee bis zur Umsetzung an.

Ansprechpartnerinnen: Anne Dwertmann und Annika Siefken

Pädagogische Bausteine aus diesem Schwerpunkt