Internationale Begegnungen & Mobilität


Die Teilnahme an internationalen Mobilitätsprogrammen hat nachweislich einen positiven Einfluss auf die Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen: gefördert werden dadurch unter anderem das Vertrauen in eigene Fähigkeiten, Selbstsicherheit, Teamfähigkeit und die Offenheit gegenüber anderen Kulturen. Jugendliche mit geringen Chancen sind in den internationalen Mobilitätsprogrammen unterrepräsentiert und profitieren daher kaum von den positiven Auswirkungen.

Wir setzen uns mit unserer Arbeit dafür ein, allen Jugendlichen den Zugang zu Begegnungsprojekten im In- und Ausland zu ermöglichen. Außerdem sensibilisieren wir im Sinne einer diversitätsbewussten und menschenrechtsorientierten Pädagogik für (global-)gesellschaftliche Machtverhältnisse.

Gemeinsam mit unseren internationalen Partnern organisieren wir Fachkräftefortbildungen und -trainings sowie Informationsveranstaltungen und Fachtage zu Internationaler Jugendarbeit.

In Kooperation mit Partnern führen wir Internationale Jugendbegegnungen durch. Ebenso unterstützen wir Organisationen, Initiativen und Vereine bei der Planung eigener Maßnahmen: Von der Suche nach Partnerorganisationen, über die Programmkonzeption, die Finanzierung und Antragstellung bis hin zur konkreten Organisation.

Kontakt: Anna Müller

Jugendmobilitätsberatung

Das ServiceBureau als regionale Eurodesk-Stelle berät Jugendliche, die für kürzere oder längere Zeit ins Ausland gehen wollen. Wir liefern Informationen über mögliche Wege und Programme, zum Beispiel zu Freiwilligendiensten, AuPair, Work&Travel, Internationalen Jugendbegegnungen und Workcamps. Unsere Beratung ist kostenlos, neutral und trägerübergreifend. Einfach Beratungstermin vereinbaren und vorbei kommen.

Ansprechpartnerin: Sabine Heimann