07.02.2017

Dokumentation der Internationalen Tagung "Crossing Borders: Sharing and shaping communities in time of migration and refugees"


Nun ist sie da: die Dokumentation unserer Internationalen Tagung mit fast 40 Teilnehmer*innen aus der Tschechischen Republik, Polen, Türkei, Kroatien, Bosnien, Israel, Palästina und Bremen. Themen waren die aktuelle Situation geflüchteter Menschen und die Flüchtlingspolitik in den jeweiligen Ländern sowie das Erstarken des Rechtspopulismus und Rechtsextremismus.


Neben einer kritischen Bestandaufnahme wurden in der Tagung auch good practice-Erfahrungen und Beispiele aktueller  Menschenrechtsbildung und Integrationsarbeit diskutiert. „Wir sind so unterschiedlich in all den Ländern, aber gleichzeitig stehen wir vor den gleichen Problemen und  Herausforderungen“, äußerte eine Teilnehmerin.

Die Atmosphäre während der Tagung war von Respekt und Neugier gekennzeichnet. Obgleich die Themen und Seminareinheiten alles andere als "komfortabel" waren und Sprachbarrieren uns fortwährend begleiteten, verliefen die Diskussionen ausgesprochen konstruktiv. „Ich hatte meine Zuversicht in die Zukunft schon fast verloren. Es gibt Menschen, die wie ich denken und ähnliche Träume haben. Das gibt Zuversicht“.

Die Dokumentation können Sie auf ISSUU online lesen oder unter diesem Artikel herunterladen.


Downloads zu diesem Artikel:
Dokumentation_Crossing_Borders_WEB.pdf5.8 M