Streitschlichter*Innen-Ausbildung

Ziel: Streitschlichter*innen-Ausbildung
Zielgruppe: Schüler*innen und begleitende Pädagog*innen
Umfang: 5 Tage
Ansprechpartner: Samuel Njiki Njiki

Inhalte/Methoden:
Viele Schulen setzen Streitschlichter*innen ein, deren Aufgabe es ist, bei auftretenden Konflikten unter Mitschüler*innen zu vermitteln und somit verbaler und körperlicher Gewalt entgegenzuwirken. Streitschlicher*innen holen alle Beteiligte eines Konflikts an einen Tisch und wirken darauf hin, dass eine gewaltfreie und einvernehmliche Lösung gefunden wird.


Behandelte Themen

  • Was ist ein Konflikt und warum entsteht er? Wer ist daran beteiligt? Wie verhalte ich mich in einer Konfliktsituation? Welche Konflikte treten an unserer Schule regelmäßig auf?
  • Konflikte analysieren (Spinnweb-Analyse und Eisberg-Modell) und lösen (Wege und Strategien)
  • Moderation von Konflikten: Kommunikationsregeln für Streitschlichter*innen
  • Entwicklung von Arbeitsmaterial (z.B. eines Gesprächsleitfadens)
  • Konkrete Umsetzung an der Schule: Was brauchen wir an unserer Schule, um erfolgreich als Streitschlicher*innen tätig zu sein? (Infrastruktur, Unterstützung etc.)

An der Qualifizierung nehmen auch die begleitenden Pädagog*innen der Schule teil, um die konkreten Bedingungen für die Arbeit der Streitschlichter*innen im Schulalltag zu erarbeiten. 

Fortbildungskalender

Aktuelle Nachrichten

Transparenz

Imagevideo